Vietnam und Südthüringen – eine gute Partnerschaft

Es war die größte Delegation, die aus Thüringen bisher in die Welt gestartet ist. Mehr als 100 Unternehmer und Politiker reisten mit, als Ministerpräsident Bodo Ramelow, auf Einladung des vietnamesischen Außenministers Pham Binh Minh, nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt aufbrach.

Ziel: Eine Win-win-Situation. Denn Vietnam setzt auf thüringische Unterstützung bei der Reform ihrer Berufsausbildung. Das Hauptanliegen der Thüringer ist die Gewinnung von Fachkräften (nicht von billigen Arbeitskräften) für Thüringer Unternehmen.

Vorreiter ist die südthüringische Wirtschaft, die bereits heute vietnamesische Lehrlinge ausbildet. Vor Ort wurden die nächsten 40 Ausbildungsverträge unterschrieben. Ihre Sprachausbildung - eine Bedingung für die Einstellung - ist in Kürze beendet und im August werden die jungen Menschen ihre Lehre in den Südthüringer Betrieben antreten. Für die dritte Gruppe beginnen jetzt die Sprachkurse – acht Stunden am Tag, ein Jahr lang, mit dem anspruchsvollen B2 Sprachtest am Schluss.

Nach diesem Pilotprojekt soll 2020 die Fachkräftesuche für ganz Thüringen geöffnet werden, mit bis zu 1.000 vietnamesischen Auszubildenden und Fachkräften.

„Das Erlernen der deutschen Sprachen im Heimatland ist eine der größten Herausforderungen,“ erklärt André Merkel, Ausbildungsleiter unserer Bank, die bei diesem Projekt ein Vorreiter ist. „Vietnam ist ein guter Partner. Die Kultur passt zu uns.“

Herr Merkel erzählt von der 19-jährigen Ngoc Anh Bui, die seit August 18 bei uns zur Bankkauffrau ausgebildet wird - allein in Deutschland und als einzige Vietnamesin in unserem Haus. „Wir haben ihr bei Wohnung, Stromanbieter, Interneteinrichtung und vielen anderen praktischen Dingen geholfen, um ihr den Einstige zu erleichtern,“ so André Merkel.

„Frau Bui war Teil der Delegation und hat den 40 neuen Auszubildenden und deren Eltern begeistert von Deutschland erzählt und - zu unserer großen Freude - die jungen Leute aufgefordert, ihr Konto doch bei uns einzurichten. Anh hat sich als Kundenberaterin angeboten und ihnen ein Startguthaben von 50,- € zugesagt.“

Wir stellen freudvoll fest: Die Ausbildung fruchtet schon.

v. l. n. r.: Ministerpräsident Bodo Ramelow, Ngoc Anh Bui (Auszubildende), Ausbildungsleiter André Merkel