Aktuelle Pressemitteilung

26.02.2024 - Unethische Geschäfte in der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden

VR-Bank nimmt Stellung zu Berichten des Handelsblatts über Vermietung von Gebäuden, in denen Bordelle betrieben werden.

Schmalkalden. Am 23. Februar veröffentlichte das Handelsblatt in seiner Online-Ausgabe einen Artikel „Skandal-Bank gehören Oberhausener Bordell-Immobilien“. Zu dem Bericht erklärt die Bank: „Die auf unsere Bank bezogenen Darstellungen in diesem Bericht sind korrekt: Die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden ist Eigentümerin von mehreren Immobilien in der Flaßhofstraße in Oberhausen und uns ist bekannt, dass in einigen der Gebäude von den Mietern Bordelle betrieben werden. Die Käufe der entsprechenden Liegenschaften erfolgten zwischen Dezember 2021 und August 2023, also bevor die Sonderbeauftragten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihre Funktionen übernahmen.“

Weiterlesen

Pressemitteilungen aus dem aktuellen Geschäftsjahr

Pressemitteilungen 2023

Ihre Ansprechpartner

Asmus Schütt, Geschäftsführer AWADO, Pressesprecher VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG

Asmus Schütt

E-Mail: asmus.schuett@awado-gruppe.de

Telefon: +49 151 64932054

Norman Edelmann, Senior Berater AWADO, Pressesprecher VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG

Norman Edelmann

E-Mail: norman.edelmann@awado-gruppe.de

Telefon: +49 151 67721962